9. Augartenlauf

Der Augartenlauf ist ein Benefizlauf, organisiert vom ASKÖ Schüttel Laufsport mit Unterstützung der SPÖ Leopoldstadt. Er hat sich als fixer Bestandteil von Wien.Läuft etabliert und bestätigt das Image des 2. Bezirks als der Wiener „Laufbezirk“.

GUTER ZWECK: 2016 konnte Behindertensport-Referent Georg Friedler wie jedes Jahr etwa € 1.500,- als Teilbetrag für Motor- Rollies entgegen nehmen, mit Hilfe derer behinderte Kinder eine Art Fußball spielen können. Auch 2017 wird ein gemeinnütziges Projekt zur Mobilisierung behinderter Kinder mit € 5,- pro LäuferIn unterstützt (daher auch der Entfall des Frühbucher- Bonus gegenüber unseren Laufbewerben Prater-Blüten-Lauf und Wald-und-Wiesen-Lauf).

VERANSTALTUNG: Jahr für Jahr nehmen rund 400 Läufer/innen am Augartenlauf im Barockgarten teil. Die gute Stimmung wird viel gelobt. 160 Pokale und viele Medaillen warten auf Sieger/innen und Platzierte!

LAUFBEWERBE: Drei verschiedene Läufe über 1.000, 5.000m oder 10.000m bieten für jedes Trainingsniveau bzw. Alter eine passende Möglichkeit, sich bei professioneller Zeitnehmung durch Maxfun, mit den Top-LäuferInnen des Wiener Laufcups zu messen, neue persönliche Bestzeiten aufzustellen oder einfach eine gute Sache zu unterstützen.

STRECKE: Zur seit 2012 gleich verlaufenden aber jedes Jahr neu vermessenen 2.500-Meter-Strecke gibt es viel Zustimmung. Die Streckenführung verläuft entlang der Augarten-Mauer neben Lampigasse, Rauscherstraße und Wasnergasse und in einer Garten-Schleife an Sportplätzen und Flaktürmen vorbei zur Zielgeraden. Die Bitumen- Abschnitte dienen der Erholung vom mühsam zu laufenden Barock- Schotter. Die Kinder laufen die 500-Meter-Runde zwei Mal.

VERPFLEGUNG: Für die LäuferInnen wird es während des Laufes Obst und Wasser an 2 Labstationen geben. Nach dem Rennen bzw. auch für Begleitpersonen und BesucherInnen gibt es durch die Kooperation mit dem Café Restaurant Augarten ein auf den Augartenlauf abgestimmtes Speisen- und Getränkeangebot.

START, ZIEL, FESTPLATZ: Start und Ziel sowie der Platz für das Warm-up und die Sieger_innen-Ehrungen befinden sich in 2., Obere Augartenstraße 1, im Augarten neben der Porzellan-Manufaktur (U2 Taborstraße, Straßenbahn 31, Autobus 5B).

STARTGELD: Das Startgeld beträgt € 15,- ab 1. Februar 2017 und bei Einlangen bis 23.8.2017 um 23:59 Uhr, sowie € 18,- bei Bezahlung (und Startnummernabholung) am Standort Taborstraße oder im Augarten; für Kinder (bis inkl. 2004) beträgt das Startgeld immer € 5,-

ONLINE-ANMELDUNG: Die Online-Anmeldung erfolgt bis 23.8. (23:59 Uhr) über die Anmeldeseite von MaxFun www.anmeldesystem.com , dort werden auch nach dem Rennen die Ergebnisse sowie Urkunden abrufbar sein.

ANMELDUNG VOR ORT: am Samstag den 26. August von 16:00 bis 18:00 Uhr ist die Anmeldung und Startnummernabholung am Standort (NEU!) 2., Taborstraße 61 (SPÖ-Sektion mit Gassenlokal) möglich. Am Bewerbstag sind Anmeldung und Startnummernausgabe – wie gewohnt – im Start-Ziel-Bereich jeweils bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

POKALE UND MEDAILLEN: Pokale gibt es für den ersten Platz beider Geschlechter beim Kinderlauf in allen Altersklassen (bis inkl. 2004) beim Hauptlauf 5 km für die Teamwertungen, sowie für ersten bis dritten Platz bei den Gesamtwertungen der Hauptläufe und deren Altersklasse „über 70“. Wertungsmedaillen gibt es für zweiten und dritten Platz der Kinder- Klassen und der Team- Wertungen, sowie für ersten bis dritten Platz der Altersklassen der Hauptläufe; Teilnahmemedaillen gibt es für alle LäuferInnen und Nordic WalkerInnen im Ziel.

ALTERSKLASSEN: bei den Hauptläufen – abweichend von ÖLV und Wien Läuft: U16 (2002 und jünger), 16-U20 (`98-`01), 20-29 (`88-`97), 30-39 (`78-`87), 40-49 (`68-`77), 50-59 (`58-`67), 60-69 )`48-`57), ab 70 (`47 und älter).

ORGANISATION: Organisiert wird der Augartenlauf vom ASKÖ Schüttel in Kooperation mit der SPÖ Leopoldstadt und den Österreichischen Bundesgärten. Mehr dazu unter Kontakt.